Aktuelles

Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

SORAVIA erwirbt Mülheimer Tengelmann-Areal

Österreichisches Familienunternehmen betreibt historisches Gelände zukunftsorientiert weiter.

Die Unternehmensgruppe Tengelmann hat mit der österreichischen SORAVIA Gruppe am Montag eine Übereinkunft über den Verkauf des Firmengeländes an der Speldorfer Wissollstraße getroffen. Das Gelände wird nach erfolgtem Closing der Transaktion, voraussichtlich im dritten Quartal, an das seit 140 Jahren im Immobiliengeschäft tätige Familienunternehmen übergehen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Nachdem die operative Tätigkeit der Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG bereits Anfang Januar an die Tengelmann Twenty-One KG übergegangen ist, wird das Gelände nun sukzessive frei gemacht. Auch die bisher am Standort ansässigen Tochtergesellschaften verlassen aktuell das Areal und beziehen neue Geschäftsräume.

Außergewöhnliche Immobilie im Herzen Europas

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Zuschlag für ein so einzigartiges Areal mit ehrwürdiger Industriearchitektur in einem herrlichen Parkgrundstück im Herzen des Ruhrgebiets – und damit im Herzen Europas – erwerben konnten. Die Metropolregion Ruhr schätzen wir als bedeutende Zukunftsregion. Gemeinsam mit den Mülheimerinnen und Mülheimern wollen wir den Standort in diese Zukunft führen.“, so Erwin Soravia, CEO von SORAVIA.

SORAVIA hat bereits in der Vergangenheit im Rahmen mehrerer Projekte gezeigt, dass man es versteht, historischer Bausubstanz zu neuer, auch wirtschaftlicher Blüte zu verhelfen. Das Konzept für das Gelände sieht vor, dass weite Teile der bisherigen Bebauung im Kern erhalten, modernisiert und weiterentwickelt werden. Die Transaktion wurde vermittelt von der Essener Brockhoff & Partner Immobilien GmbH, die sich auch um  die Vermarktung  der bestehenden Büroflächen kümmert.


Über SORAVIA 
SORAVIA ist ein wachstumsorientiertes und eigentümergeführtes Familienunternehmen. Seit über 140 Jahren steht der Name Soravia für Kontinuität im Bau- und Immobiliengeschäft. Mit mehr als sechshundert realisierten Projekten und einem Projektvolumen von über 5,7 Mrd. EUR zählt SORAVIA zu den führenden Immobilien-Projektentwicklern in Österreich, Deutschland und CEE. Das Kerngeschäft der Immobilien-Projektentwicklung ergänzt SORAVIA um Service-Unternehmen in den Bereichen Facility-, Property- und Asset-Management. Über besonderes Know-how verfügt SORAVIA in den Bereichen Quartiersentwicklung und Revitalisierung ehemaliger Industrieimmobilien. Im Ruhrgebiet hat SORAVIA kürzlich das Plateno Hotel „7 Days Premium“ im Duisburger Innenhafen fertigstellt. In Deutschland entwickelt SORAVIA derzeit einige weitere Projekte, unter anderem im Zollhafen Mainz sowie in Hamburg. Zudem ist SORAVIA einer der Gründungsgesellschafter der Hotelgruppe Ruby Hotels, die zuletzt in Düsseldorf eines ihrer außergewöhnlichen lean-luxury Hotels eröffnete.

Mit allen Beteiligungen beschäftigt SORAVIA rund 2.300 Mitarbeiter.
www.soravia.at