Fördermittel für Unternehmen

Sichern Sie Ihren Wettbewerbsvorteil

Sie möchten sich mit Ihrem Unternehmen in Mülheim niederlassen, Ihren Betrieb vergrößern, einen anderen Betrieb übernehmen?

Neue Mitarbeiter einstellen oder Ihre Angestellten fortbilden und damit in den Standort Mülheim investieren?

Gern unterstützen wir Sie dabei und beraten Sie individuell und persönlich zu den für Sie passenden Fördermöglichkeiten. Auch im Prozess der Antragstellung sind wir der verlässliche Partner an Ihrer Seite.

Ob zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse, Fördermittel können Ihrem Unternehmen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen!

Informieren Sie sich auf dieser Seite über ausgewählte Förderprogramme, und zögern Sie nicht, uns bei näherem Interesse oder weiteren Fragen zu kontaktieren!

Sind Sie Gründer*in? Dann besuchen Sie hier die Seite des STARTERCENTER Mülheim.

Und wenn Sie sich für eine Ansiedlung in der Mülheimer Innenstadt interessieren, finden Sie  hier die Seiten unseres Citymanagements. 


Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) ↓

Ziel des regionalen Wirtschaftsförderungsprogrammes (RWP) ist die Stärkung strukturschwacher Regionen. In der aktuellen EU-Förderperiode (2022-2027) ist ganz Mülheim Fördergebiet geworden. 

Errichten Sie eine neue Betriebsstätte oder erweitern Sie Ihre bisherige, und schaffen dadurch neue Arbeitsplätze? Dann könnten Sie dafür u.U. mit attraktiven Zuschüssen des Landes Nordrhein-Westfalen belohnt werden.

Über Details informieren wir Sie gern persönlich. Und auch bei der Antragstellung unterstützen wir Sie – sprechen Sie uns an!

Starterpaket klimaneutraler Mittelstand ↓

Die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern überwinden und damit sowohl der Umwelt als auch dem eigenen Geldbeutel Gutes tun – für diesen Zweck stellt die NRW.Bank mit dem „Starterpaket klimaneutraler Mittelstand“ ein ganzes Paket an Fördermöglichkeiten für Unternehmen zur Verfügung.

Sowohl Beratungsleistungen und konzeptionelle Ausarbeitung zu klimaneutralen Produktions- und Betriebsabläufen als auch investive Maßnahmen werden mit Zuschüssen, zinsvergünstigten Darlehen und Haftungsfreistellungen unterstützt. 

Im Rahmen einer Erstberatung sowie der Erstellung von Transformations- und Wärmekonzepten können Unternehmen Zuschüsse von bis zu 65% der Beratungskosten vom Land NRW erhalten.

Im Rahmen des Förderprogrammes „Weg vom Gas“ werden Investitionen mit bis zu 200.000€ Tilgungsnachlass belohnt. Mehr dazu hier

Und bei der „Bildungsprämie Wärmepumpe“ können Fortbildungen mit bis zu 1.500€ pro Mitarbeiter*in bezuschusst werden.

Haben Sie Interesse? Ihre Mülheimer Wirtschaftsförderung berät Sie gern kostenlos und unverbindlich zu den aktuellen Fördermöglichkeiten und stellt ggf. den weiterführenden Kontakt zu den relevanten Akteuren her. 
 

Bildungsscheck / Bildungsgutschein (betrieblicher Zugang) ↓

Sie sind ein Unternehmen mit unter 50 Mitarbeitenden und möchten in berufliche Fort- oder Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden investieren? Dann lassen Sie sich diese Maßnahmen fördern! Mit dem Bildungsscheck NRW erhalten Sie 50% Zuschuss zu Fortbildungskosten bis zu 500€ - und das bis zu zehn Mal pro Kalenderjahr. Wie Sie dazu kommen, erzählen wir Ihnen gern persönlich – kontaktieren Sie uns einfach!

Potentialberatung ↓

Das Erklärvideo der G.I.B. mbH zur etablierten Potentialberatung NRW dient der Veranschaulichung der Philosophie und des Charakters des Förderprogramms. Die Potentialberatung NRW unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Land Nordrhein-Westfalen bei der beteiligungsorientieren Organisationsentwicklung durch externe Unternehmensberatungen.

Land NRW übernimmt bis zu 40% der Beratungskosten!

Um dauerhaft erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen sich immer wieder aktuellen Gegebenheiten anpassen: Nicht nur seit der Corona-Pandemie steht die Digitalisierung im Mittelpunkt. In den Belegschaften der Betriebe macht sich der demographische Wandel immer stärker bemerkbar. Um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu stärken und zugleich die Beschäftigten an der Zukunftssicherheit ihrer Arbeitsplätze zu beteiligen, hat das Land Nordrhein-Westfalen das Förderinstrument der Potentialberatung geschaffen.

Dabei werden kleine und mittlere Unternehmen von professionellen und spezialisierten Beratern hinsichtlich ihrer Optimierungsmöglichkeiten in einem oder mehreren der Bereiche Arbeitsorganisation, Digitalisierung, Kompetenzentwicklung/ Qualifizierungsberatung, Demografischer Wandel oder Gesundheit untersucht und beraten. Zentrales Element dabei ist die Beteiligung der Mitarbeitenden. Bis zu 40% der Beratungskosten können dabei vom Land NRW übernommen werden. Voraussetzung dafür ist die vorherige Ausgabe des „Beratungsschecks“. Diesen erhalten Sie nach erfolgreicher Prüfung bei Ihrer Mülheimer Wirtschaftsförderung. 

Einen anschaulichen Überblick zum Ablauf der Potentialberatung bietet Ihnen auch das Video der Gesellschaft für Innovative Beschäftigungsförderung (GIB NRW), das Sie unter diesem Link erreichen: www.gib.nrw.de/themen/arbeitsgestaltung-und-sicherung/potentialberatung
Bei Interesse am Programm „Potentialberatung NRW“ oder weiteren Fragen sprechen Sie uns gern an!

Transformationsberatung ↓

Der Klimawandel und das damit verbundene wachsende Erfordernis, sich nachhaltig aufzustellen und auszurichten, stellen Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen. Die seit dem 01.07.2022 vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW eingeführte Transformationsberatung kann dabei helfen:

Fachkundige Berater identifizieren unter Beteiligung der Mitarbeitenden die Transformationspotentiale des Unternehmens und entwickeln mit Geschäftsführung und Mitarbeitenden gemeinsam eine Handlungsstrategie hin zur „Green Economy“. 

Mit der Transformationsberatung werden maximal 12 Beratertage zu bis zu 40% bezuschusst, maximal 4.800 Euro in einem Zeitraum von 36 Monaten. 

Voraussetzung ist die vorherige Ausgabe eines so genannten „Beratungsschecks“. Diesen erhalten Sie und Ihr Beratungsunternehmen bei Ihrer Wirtschaftsförderung Mülheim an der Ruhr – melden Sie sich bei uns!

Es ist auch möglich, die Transformationsberatung mit der Potentialberatung zu kombinieren.
Haben Sie Interesse oder Fragen?

Dann freut sich Ihr Ansprechpartner Herr Nicolai Rozek auf Ihre Kontaktaufnahme! 

Neustartberatung ↓

Befindet sich Ihr Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten? Es drohen Arbeitsplatzverluste, und Sie mussten eine Entlassungsanzeige an die Bundesagentur für Arbeit richten? Dann kann Ihnen die Neustartberatung helfen:

Unter Beteiligung von Geschäftsführung und Beschäftigten ermitteln fachkundige Berater*innen Potentiale und Notwendigkeiten für Umstrukturierungen und Reorganisationsprozesse, bauen Ängste und Verunsicherung in der Belegschaft ab und stärken deren Zusammenhalt. 

Gefördert werden 2 Beratertage zu je 40%, insgesamt mit einem maximalen Zuschuss von 800 Euro

Anschließend muss außerdem eine Potentialberatung (s.o.) durchgeführt werden. Voraussetzung für beide Programme ist die vorherige Ausgabe eines so genannten „Beratungsschecks“.

Diesen erhalten Sie und Ihr Beratungsunternehmen bei Ihrer Wirtschaftsförderung Mülheim – melden Sie sich bei uns!

Bei weiteren Fragen oder Interesse an der Inanspruchnahme einer Neustartberatung steht Ihnen Herr Nicolai Rozek als Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Mülheim gern zur Verfügung.