Selbeck (Potentialfläche von 70 ha)

Die Großfläche „Selbeck“ (rund 70 ha) kommt grundsätzlich für eine gewerbliche Entwicklung in Betracht. Die Potentialfläche verfügt über eine ortsdurchfahrtsfreie Anbindung an den überörtlichen Verkehr. Die Flächen ist wegen ihrer Lage und Größe potentiell dazu geeignet, im künftigen Regionalplan Ruhr als sogenannte „Regionale Kooperationsstandorte“ zur Deckung des gesamtregionalen Bedarfs beizutragen.

Grundinformationen zur gewerblich-industriellen Potentialfläche

Größe (brutto/netto)

brutto: 70 ha (Flächenabgrenzung minimiert) 
netto: 40 ha 

Beschreibung

Grün- und Ackerland östlich von Selbeck angrenzend an die A52 

Planerische Festsetzung

- Entwurf Regionalplan: Allgemeiner Freiraum und Agrarbereich
- RFNP: Flächen für die Landwirtschaft 
- LP: Landschaftsschutzgebiet Saarn-Selbecker- Hochfläche

Topographie

leichte Hanglage

Verkehrsinfrastruktur

Anbindung an den überörtlichen Verkehr ortdurchfahrtsfrei gegeben, innere Erschließung nicht vorhanden

Ver- und Entsorgungsinfrastruktur 
    
            

Versorgung: nicht vorhanden  Entwässerung: nicht vorhanden 

Aufbereitungsbedarf

keiner

Eigentumsstruktur 

private Eigentümer

Verkaufsbereitschaft offen 
Landschafts- und Naturschutzbelange es ist mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für Grünland sowie Flächen der Intensivlandwirtschaft zu rechnen 
Immissionsschutz Gewährleistung im Rahmen des B-Plans  
RealisierungsperspektiveLangfristig; eventuell Abschnittsbildung
Eignung fürGE/GEe 
Herstellung Planrecht B-Plan erforderlich
Quelle: Wirtschaftsflächenkonzept für die Stadt Mülheim an der Ruhr, Oktober 2019