Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mub_journal_2_2016

0 8 _ N A C H G E F R A G T „Mülheim ist ein starker Wirtschaftsstandort“ Knapp ein Jahr ist Ulrich Scholten Oberbürgermeister in Mülheim an der Ruhr.Zeit für eine Standort- bestimmung des Stadtoberhaupts zumWirtschafts- und Immobilienstandort Mülheim an der Ruhr. Herr Oberbürgermeister, Sie werden in diesem Jahr erstmals Mülheim an der Ruhr auf der internationalen Immobilienmesse Expo Real vertreten. Mit welchen Themen wollen Sie dort punkten? Wir werben für den Investitionsstandort Mülheim an der Ruhrinsgesamt,aberauchfürganzkonkreteProjekte.Zum Beispiel für die Ruhrbania-Baufelder mit rund 9.000 m2 Entwicklungsfläche unmittelbar an der innerstädtischen Ruhrpromenade. Hier suchen wir noch Investoren für den bewährten Nutzungsmix aus Wohnen, Büro- und Dienstleistungen sowie Gastronomie. Auch die Ver- marktung der noch freien Flächen im geplanten Stadt- quartier Schloßstraße sowie die Vermarktung unserer im Umbau befindlichen Innenstadt werden wichtige Themen sein. Mit welchen Argumenten wollen Sie überregionale Investoren und Projektentwickler vom Standort über- zeugen? Mülheim ist ein starker Wirtschaftsstandort. Unsere Stadt hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten im Ruhrgebiet, und die Anzahl der sozialversicherungs- pflichtig Beschäftigten liegt bei mehr als 58.000 Menschen. Die Kaufkraft ist mit rund 24.000 Euro je Einwohner im Vergleich zu Nachbarstädten im Revier hoch. Im Rahmen unseres laufenden Umbaus der Innenstadt gibt es attraktive Investitionsobjekte mit guten Vermietungs- und Renditemöglichkeiten. Denn die Leerstandquote auf dem Wohnungs- markt ist in unserer Stadt extrem niedrig. Mit unserer einzigartigen Flusslage an der Ruhr und unseren ausgeprägten Grünflächen sowie unserer guten An- bindung an Düsseldorf und Essen verfügen wir über Pluspunkte, die auch für Investoren von außerhalb von großem Interesse sein dürften. Wieso ist der Mülheimer Wohnstandort so begehrt? Ein Grund ist sicherlich die gute Lage unserer Stadt zwi- schen Essen und Düsseldorf und der hohe Grünanteil von umgebenden Feldern, Wiesen und Wäldern. Insge- samt ist die Wohnqualität in unserer Stadt sehr hoch und die Bautätigkeit rege. Allein im vergangenen Jahr sind 312 neue Wohnungen auf den Markt gekommen. In diesem Jahr haben wir bis Jahresmitte schon wie- der den Bau von weiteren 336 Wohnungen genehmigt. Gefragt sind immer wieder auch Investitionsmöglich- keiten in der Mülheimer Innenstadt sowie in Saarn und Speldorf. Innerstädtisch haben wir heute dank eines beispiellosen Engagements der beiden Investoren Kon- dor Wessels und Mülheimer Wohnungsbau zwei neue Stadtquartiere an der Ruhrpromenade, die das Gesicht der Innenstadt deutlich verändert haben. Damit ist der Umbau der Innenstadt aber noch längst nicht abgeschlossen, oder? Nein. Bislang ist nur ein Teil unseres auch mit Landes- mitteln angestoßenen Innenstadtentwicklungsprozesses verwirklicht. Was noch fehlt, ist ein attraktives „Gelenk“ zwischen Ruhrpromenade und Einkaufsmeile. Und das können wir jetzt glücklicherweise mit dem geplanten StadtQuartier Schloßstraße angehen. Das seit Jahren leer stehende ehemalige Kaufhof-Warenhaus wird abge- rissen und von der Investorengemeinschaft Fortress Im- mobilien, Mülheimer Wohnungsbau und AIP Architek- ten durch das moderne StadtQuartier Schloßstraße ersetzt. Zeitgleich mit den vielen Neubauprojekten in der Mül- heimer Innenstadt hat auch ein umfangreicher Umbau- und Modernisierungsprozess im Bestand begonnen. Innerstädtische Plätze wie der Rathausmarkt wurden und werden erneuert, Gebäudefassaden privater Eigen- tümer saniert und Bürogebäude komplett modernisiert und neuen Nutzungen zugeführt. Ich erinnere nur an den derzeitigen Umbau des ehemaligen Pogge-Hauses an der Wallstraße, das die Varia-Bau derzeit mit einem 3-Millionen-Invest in ein modernes Dienstleistungszen- trum verwandelt. Das alles sind sichtbare Zeichen für den von Eigentümern, Einzelhandel, Investoren und öf- fentlicher Hand getragenen Erneuerungsprozess in Mül- heims City. 08 _ N A C H G E F R A G T

Seitenübersicht