Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mub_journal_2_2016

Am MPI für Chemische Energiekonversion dagegen beschäftigt sich ein interdisziplinäres Team aus Biologen, Chemikern, Phy- sikern und Ingenieuren mit einem anwendungsbezogenen und für die zukünftige Energieversorgung der Menschheit entscheidenden Thema: der Energiespeicherung. Ziel ist es, die Grundlagen dafür zu schaffen, die fossilen, nicht erneuerbaren Brennstoffe Kohle, Erdöl und Erdgas künftig durch nachhaltige Energieträger ersetzen zu können. IWW spannt Bogen von Grundlagenforschung zur Anwendungsentwicklung Forschung auf einem ganz anderen Gebiet leistet in Mülheim an der Ruhr auch das IWW Rheinisch-Westfälische Institut für Wasserforschung. Das 1986 als anwendungsorientiertes An- Institut der Universität Duisburg/Essen gegründete IWW ist heute eines der führenden Institute für Forschung, Bera- tung und Weiterbildung der Wasserwirtschaft mit internatio- naler Ausstrahlung. Das IWW berät und unterstützt Wasserver- sorgungsunternehmen und Industriebetriebe in allen Fragen der Wassergewinnung, -aufbereitung, -verteilung und -wieder- verwendung einschließlich der Analytik von Wasserinhalts- stoffen. Die Bindeglieder zwischen anwendungsorientierter Forschung am IWW und der Grundlagenforschung der Uni- versitäten sind fünf wissenschaftliche Direktoren, die neben ihrer Lehrstuhltätigkeit an den Universitäten Duisburg-Essen, Dortmund und Darmstadt die wissenschaftliche Arbeit des IWW betreuen. Das MPI für Kohlenforschung Die Forschung am Institut für Kohlenforschung wird von fünf wissenschaftlichen Abteilungen geleistet,die jeweils von einem wissenschaftlichen Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft als Direktor geführt werden. Insgesamt 350 wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Die Geschäftsführung rotiert unter den Direktoren alle drei Jahre. Derzeit führt die Geschäfte Prof. Dr. Alois Fürstner. Seine Direk- torenkollegen sind Prof. Dr. Benjamin List, Prof. Dr. Tobias Ritter, Prof. Dr. Ferdi Schüth und Prof. Dr.Walter Thiel. www.kofo.mpg.de Das MPI für Chemische Energiekonversion Das Institut für Chemische Energiekonversion hat aktuell drei Abteilungen, geleitet von den Direktoren Prof. Dr. Wolfgang Lubitz, Prof. Dr. Frank Neese und Prof. Dr. Robert Schlögl. In Zukunft soll eine vierte Abteilung eingerichtet und die Mit- arbeiterzahl von derzeit 200 auf mittel- bis langfristig 350 erhöht werden. Hierzu ist die Errichtung von vier weiteren Gebäuden mit einer Gesamtnutzfläche von 4.500 m2 geplant. Anfang 2017 sollen die Arbeiten am ersten Bauabschnitt, der Errichtung einer Werkstatt samt Versuchshalle,starten. www.cec.mpg.de IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung Das IWW Zentrum Wasser in Mülheim an der Ruhr forscht zu allen Fragestellungen der Wasserversorgung und des Wasser- haushalts im nationalen und europäischen Kontext. Die IWW-Leitung liegt bei Prof. Dr. Torsten Schmidt (Sprecher der wissenschaftlichen Direktoren), Dr. Wolf Merkel (Technische Geschäftsführung) und Lothar Schüller (Kaufmännische Ge- schäftsführung). www.iww-online.de W I S S E N S C H A F ( F ) T W I R T S C H A F T _ 0 7 W I S S E N S C H A F ( F ) T W I R T S C H A F T _ 07

Seitenübersicht