Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mub_journal_2_2016

I M M O B I L I E N P R O J E K T _ 1 5 Turck expandiert in Mülheim Wer in Mülheim-Heißen von der Dessauer Straße in die Witzlebenstraße einbiegt, kommt an der Hans Turck GmbH & Co. KG nicht vorbei. Seit dem Erwerb eines 15.000 m2 großen Grundstücks direkt neben der bestehenden Firmenzentrale vor drei Jahren nennt Turck nun den gesamten Straßenzug von den Haus- nummern 1 bis 7 sein Eigen.Und hat dort kräftig investiert. Rund 12 Mio. Euro sind in den jüngst fertiggestellten Neubau der Vertriebs- und Marketingzentrale ge- flossen, an der künftig 120 Turck-Mitarbeiter ihr Büro haben werden. Die ersten sind bereits eingezogen. Auch die drei Geschäftsführer Ulrich Turck, Christian Wolf und Guido Frohnhaus residieren künftig in dem neuen Verwaltungsgebäude. Die international aufge- stellte Turck-Gruppe zählt zu den global führenden Unternehmensgruppen auf dem Sektor der Indus- trieautomation mit drei Produktionsstandorten allein in Deutschland. In Mülheim an der Ruhr ist neben Vertrieb und Marketing für die gesamte Gruppe auch das Produktmanagement angesiedelt. Für die 320 Turck-Mitarbeiter der Hans Turck GmbH & Co. KG am Mülheimer Standort war es in den vergangenen Jah- ren eng geworden. Das hat nun ein Ende.  „Es war ein Glücksfall, als wir vor drei Jahren die Mög- lichkeit bekamen, ein Nachbargrundstück unmittel- bar neben unserem Haupthaus erwerben und hier ein weiteres modernes Bürogebäude errichten zu können“, sagt Ulrich Turck, geschäftsführender Gesell- schafter der Hans Turck GmbH & Co. KG im Rückblick. In diesem Sommer nun konnten bereits 90 Mitarbei- ter in das neue U-förmige Bürogebäude mit seinen bodentiefen Fenstern, dem großzügigen Empfangs- undKonferenzbereichimErdgeschossunddenmodern ausgestatteten Büroräumen umziehen. „Sie teilen sich den Platz im Moment noch mit den letzten Bau- arbeitern“, berichtete Marketing-Leiter Klaus Albers Mitte August augenzwinkernd. Zur Eröffnungsfeier Ende September war das Haus mit seiner Nutzfläche von 4.500 m2 dann schon komplett bezogen. In einem nächsten Schritt will Turck nun sein leer- gezogenes ehemaliges Hauptgebäude sanieren und renovieren. Nach Abschluss dieser für 2017 geplanten Baumaßnahme können zwei übergangsweise ange- mietete Interimsstandorte in der näheren Umgebung aufgegeben werden. Sollte die Mitarbeiterzahl in Mülheim künftig weiter steigen,könnte man das neue Gebäude theoretisch sogar noch duplizieren. Platz ge- nug hat Turck jetzt an der Witzlebenstraße. Weitere Informationen und Kontakt: Klaus Albers Leiter Marketing Services & PR 0208 4952-149 klaus.albers@turck.com www.turck.com I M M O B I L I E N P R O J E K T _ 15 02084952-149

Seitenübersicht