Aktuelles

Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Siemens und SPIC vereinbaren umfassende Kooperation

Sie­mens baut sei­ne Part­ner­schaft mit chi­ne­si­schen En­er­gie­kon­zern SPIC beim Kraft­werks­bau aus. Die Stand­or­te in Mül­heim und Ber­lin pro­fi­tie­ren.

Der Sie­mens-Kon­zern baut sei­ne Part­ner­schaft mit dem staat­li­chen chi­ne­si­schen En­er­gie­kon­zern SPIC beim Kraft­werks­bau aus. Die Deut­schen wol­len die Chi­ne­sen in die La­ge ver­set­zen, ei­ge­ne gro­ße Gas­tur­bi­nen zu bau­en, wie Sie­mens am 26. März mit­teil­te. Bis der ers­te Pro­to­typ vor­aus­sicht­lich im Jahr 2023 aus­ge­lie­fert wird, er­hofft sich das Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men im Ge­gen­zug ei­nen Zu­gang zum boo­men­den Kraft­werks­markt in Chi­na.

„Mit dieser Vereinbarung werden beide Parteien von dem zu erwartenden strukturellen Wachstum im chinesischen Stromerzeugungsmarkt profitieren,“ sagte Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG. „Das Abkommen ist ein weiterer wichtiger Meilenstein unserer erfolgreichen technologischen Zusammenarbeit mit chinesischen Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten. Das Ziel beider Parteien ist eine langfristige Partnerschaft über den Rahmen der heute angekündigten Vereinbarungen hinaus,“ sagte Kaeser.

Be­reits im ver­gan­ge­nen Som­mer hat­te Sie­mens mit dem staat­li­chen chi­ne­si­schen Ver­sor­ger SPIC – Sta­te Power In­vest­ment Corp – ei­ne Grund­satz­ver­ein­ba­rung ge­schlos­sen. Jetzt wird die Part­ner­schaft kon­kre­ter. Die SPIC-Toch­ter Chi­na United Hea­vy-Du­ty Gas Tur­bi­ne Com­pa­ny (UGTC) plant, ei­ne ei­ge­ne Gas­tur­bi­ne für den hei­mi­schen Markt zu ent­wi­ckeln. Sie­mens ist be­reit, ge­gen Geld da­für tech­ni­sche Un­ter­stüt­zung zu leis­ten.

Wie die neue Kooperation aussehen soll, er­klärte Sie­mens-Spre­cher Al­fons Ben­zin­ger gegenüber der Funke Mediengruppe: „Wir ver­kau­fen den Chi­ne­sen kei­ne Tech­no­lo­gie. Sie er­hal­ten aber Zu­gang zu un­se­ren Werk­zeu­gen, um am En­de ei­ne ei­ge­ne Gas­tur­bi­ne zu bau­en.“ Es sei ge­plant, dass in Deutsch­land ge­schult wir­d.

Gro­ße Gas­tur­bi­nen ent­wi­ckeln Sie­mens-In­ge­nieu­re am Stand­ort Mül­heim. Ge­baut wer­den sie in Ber­lin.