Aktuelles

Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Schloss Quelle investiert in neue Abfüllmaschine in der Glasanlage

Die neue Abfüllmaschine ermöglicht zukünftig einen Ausstoß von 38.000 Glasflaschen pro Stunde, so das Unternehmen.

 

Das Mülheimer Unternehmen Schloss Quelle mit Sitz in Essen und Mülheim reagiert laut WAZ auf die Renaissance der Glasflasche: Rund 1,2 Millionen Euro investiert der Betrieb am Stammsitz Borbeck in eine neue Abfüllmaschine in der Glasanlage. Sie ermöglicht zukünftig einen Ausstoß von 38.000 Glasflaschen pro Stunde, so das Unternehmen. 
 
Genau eine Woche dauert die Installation der neuen Anlage, in dieser Zeit kommt die Produktion in der gesamten Glas-Abfüllanlage zwangsläufig zum Erliegen. Nur die Abfüllung in PET-Flaschen in der Halle nebenan läuft weiter.

Damit die Kunden trotzdem beliefert werden können, hat Schloss Quelle in den vergangenen Wochen Zusatzschichten eingelegt und den Mineralwasserausstoß deutlich erhöht. 


Zur  Schloss-Quelle Mellis GmbH
Mit 200 Millionen Füllungen im Jahr ist die Schloss-Quelle Mellis GmbH mitführend im Ruhrgebiet, bundesweit gehört die Schloss Quelle zum vornehmen Klub der Top 25.