Aktuelles

Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Baubeginn der pitstop.de GmbH-Zentrale 

Am Flughafen Essen-Mülheim haben jüngst die Bauarbeiten für den neuen Hauptsitz des Autowerkstätte-Betreibers pitstop.de GmbH begonnen.

Das Unternehmen will bis Dezember von Essen nach Mülheim umsiedeln. Pitstop investiert 4,3 Millionen Euro in den Neubau der Firmenzentrale. Die Gesamtkosten inklusive Grundstückskauf umfassen rund 5,5 Millionen Euro. 

Die neue pitstop-Zentrale in Mülheim-Raadt soll noch in diesem Jahr bezugsfertig sein, damit die pitstop-Verwaltung mit gut 80 Mitarbeitern von Kettwig nach Mülheim umziehen kann. Geplant hat die neue Zentrale das Mülheimer Architekturbüro Smyk-Fischer. 


Die pitstop.de GmbH
pitstop betreibt ein Werkstatt-Netz mit mehr als 300 ausschließlich eigenen Filialen in Deutschland und kann auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken. Nach Eröffnung der ersten Filiale 1971 in Berlin war das Unternehmen lange Zeit ausschließlich im Fast-Fit-Bereich tätig – heute bietet die Werkstattkette nahezu alle Kfz-Services für alle Marken. pitstop ist seit 2013 ein familiengeführtes Mittelstandsunternehmen.