Wieder mehr Auszubildende in dualer Berufsausbildung in NRW

Ende 2018 befanden sich 299.232 Menschen in einer Ausbildung. Das ist ein Plus von 0,6 % gegenüber dem Vorjahr. Konstante Zahlen in Mülheim.

Maßgeblich hierfür war der Anstieg der ausländischen Auszubildenden (+19,3 Prozent auf 28.971), so IT.NRW. Die Zahl der männlichen Berufsstarter stieg hier um 25,9 Prozent auf 19.833. Mit insgesamt 106.896 weiblichen Auszubildenden lag die Zahl um 2,0 Prozent unter dem Vorjahresniveau und zeigt den bisher niedrigsten Stand seit den Aufzeichnungen 1976. Die Zahl der 192.336 männlichen Auszubildenden hingegen lag um 2,1 Prozent über der vom Vorjahr.

Im größten Ausbildungsbereich „Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe” stieg die Zahl der Auszubildenden um 0,3 Prozent auf 175.824. Im Jahr 2018 wurden im Handwerk 1 152 junge Menschen mehr in dualer Ausbildung gezählt als ein Jahr zuvor (79.107 Auszubildende; +1,5 Prozent). Mehr Auszubildende gab es auch im öffentlichen Dienst (8646 Auszubildende; +1,3 Prozent) und bei den Freien Berufen, zu denen Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater zählen (28.044 Auszubildende; +0,4 Prozent). Im kleinsten Ausbildungsbereich Hauswirtschaft hingegen verringerte sich die Zahl auf 1.125 Auszubildende (−5,5 Prozent) und in der Landwirtschaft auf 6 486 Auszubildende (−0,8 Prozent).

Die Zahl der Auszubildenden mit neu abgeschlossenem Ausbildungsvertrag war 2018 in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 117.153 um 1,4 Prozent höher als ein Jahr zuvor. (IT.NRW)

Mögliche Trendwende in Mülheim an der Ruhr

Zum ersten Mal seit Jahren gibt es in Mülheim so etwas wie eine Wende bei den Ausbildungszahlen. Ende vergangenen Jahres gab es laut den Landesstatistikern 2.598 Azubis im ersten Lehrjahr. Das sind nur drei weniger als im Vorjahr. In den Jahren davor war die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge immer zum Teil deutlich gesunken. 

Auszubildende in Mülheim an der Ruhr Insgesamt MännlichWeiblich 
31.12.2017 2592  1671918
31.12.2018 2589  1668918

Zu- (+) bzw. Abnahme (-)

- 0,1 %- 0,2 %0,0 %

Quelle: Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)