WDL plant eine Luftschiff-Erlebniswelt

Das Luftschiff-Unternehmen WDL will am Flughafen Essen/Mülheim rund zehn Millionen Euro investieren.

Es geht um den Bau einer Luftschiff-Erlebniswelt. Diese könnte mit Anschluss an den Hangar auf drei Etagen und einer Fläche von 16.500 Quadratmetern entstehen. Aushängeschild wäre die Luftschiffhalle. Sie soll ein transparentes Dach bekommen und gleichzeitig als moderne Veranstaltungslocation dienen.

„Wir sind in guten Gesprächen mit Politik und Verwaltung“, sagt WDL-Sprecher Frank Peylo. Die „Wunschvorstellung“ lasse sich nur realisieren, wenn die Stadt bereit wäre, den Pachtvertrag zu entfristen und derWDL für den Fall eines Flughafen-Ausstiegs nach 2024 ein Vorkaufsrecht zu gewähren. Dazu brauche man bis Frühjahr 2020 eine Entscheidung, so die WDL.