Landesregierung und EU fördern Masterplan zur Arealentwicklung Flughafen Essen/Mülheim

Mit dem Masterplan sollen Potentiale für die künftige Entwicklung der Flächen nach 2034 ermittelt werden.

In die Liste der Landesregierung und der EU zur Förderung der Entwicklung neuer Wirtschaftsflächen in NRW wurde auch der Flughafen Essen/Mülheim aufgenommen.

Rund 186.000 Euro fließen so nach Mülheim, um den Masterplan zur Arealentwicklung an der Brunshofstraße zu unterstützen. Mit dem Masterplan sollen Potentiale für die künftige Entwicklung der Flächen nach 2034 ermittelt werden.

Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier sieht in der Förderung auch eine Chance, neue Ideen mit einzubeziehen. Und Planungsdezernent Peter Vermeulen begrüßt: „Hier wird erkennbar, dass das Land sich an dieser Stelle engagiert und uns nicht alleine lässt“. Jetzt können wir den offiziellen Förderantrag an die Bezirksregierung stellen, so der Dezernent.

Der Masterplan ist interkommunales Projekt von der Stadt Mülheim, Stadt Essen, der Wirtschaftsförderung Mülheim & Business und der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft.