„Klima & Wirtschaft“ setzt „Ressourceneffizientes Gewerbegebiet Heißen-Ost“ fort

Das im Juli 2019 erfolgreich beendete Gemeinschaftsprojekt „Ressourceneffizientes Gewerbegebiet“ in Heißen-Ost wird fortgesetzt.

Mülheim & Business wird 2020 diese Initiative gemeinsam mit den Projektpartnern, der medl GmbH und der Stadt Mülheim, fortführen. Dazu unterschrieben die drei Partner jüngst eine Absichtserklärung. Fachlich begleitet wird „Klima & Wirtschaft Heißen-Ost“ erneut durch das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT.

Das Ziel des Gemeinschaftsprojekts mit einer Mindestdauer von 12 Monaten ist es, das im Projekt „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“ erprobte kooperative Gebietsmanagement mit Fraunhofer UMSICHT im Mülheimer Gewerbegebiet Heißen-Ost weiterzuführen und möglichst dauerhaft dort zu etablieren. Ähnlich wie das Vorläuferprojekt „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“ will „Klima & Wirtschaft“ Initialzündungen anbieten, um die Auswirkungen des Klimawandels effektiv entgegenwirken zu können. Zudem stehen im Nachfolgeprojekt weiterhin Ressourceneinsparung bei Unternehmen in den Bereichen Energie, Abfall, Wasser und Fläche sowie die Anbindung und Mobilität des Standorts, der direkt am Radschnellweg Ruhr liegt, im Vordergrund.

„Heißen-Ost“ ist mit seinen rund 130 Unternehmen und über 1000 Mitarbeitern wegen seines hohen Anteils an produzierendem Gewerbe und eines intensiven Energieverbrauches besonders interessant, da hier nach wie vor große Potenziale bestehen, die Ressourceneffizienz zu erhöhen. Zudem sind die Projektpartner im Vorläuferprojekt auf ein hohes Interesse bei den ansässigen Unternehmen gestoßen. 

Die Auftaktveranstaltung von „Klima & Wirtschaft“ findet am 18. März 2020 im Gewerbegebiet Heißen-Ost statt. Interessenten (auch gerne aus anderen Mülheimer Gewerbegebieten) werden gebeten, sich mit dem Projektleiter Fabian Lüdtke (Tel.: 0208/48 48-60, E-Mail: f.luedtke@muelheim-business.de) in Verbindung zu setzen. 


Hintergrund: Ressourceneffizientes Gewerbegebiet Heißen-Ost
Heißen-Ost war von Juli 2018 bis Juli 2019 eines von zehn im Ruhrgebiet angesiedelten Gewerbegebieten, die am Gemeinschaftsprojekt der Business Metropole Ruhr GmbH und Fraunhofer UMSICHT, teilnahmen. Mülheimer Projektpartner waren die Stadt Mülheim, medl GmbH und Mülheim & Business. Das Projektziel war es, auf das Gewerbegebiet zugeschnittene wirtschaftlich tragfähige Konzepte aufzuzeigen, die Heißen-Ost mittelfristig in einen nachhaltigeren, zukunftsfähigen Gewerbestandort verwandeln.