IHK zu Essen zeichnet „Die Besten“ Azubis aus Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen aus

Die IHK MEO zeichnete am 21. Oktober im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Stadthalle Mülheim die 242 Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2022 aus.

Großer Auftritt in der Stadthalle Mülheim: Die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) zeichnet 242 Azubis der MEO-Region aus, die mit der Note „sehr gut“ bestanden haben.
Kerstin Groß, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Essen: „Ausbildung als zukunftssicherer Baustein einer beruflichen Karriere muss wieder in den Fokus junger Leute gelangen. Ich sehe hier viele motivierte und zielstrebige Menschen. Sie sind „Die Besten“. Eine fundierte Ausbildung und lebenslanges Lernen sind ein Sprungbrett in eine spannende und erfolgreiche berufliche Laufbahn.“

Unter dem Beifall ihrer Familien und der Ausbildungsbetriebe zeichnete die IHK am 21. Oktober im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Stadthalle Mülheim die 242 Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2022 aus. Viele unterschiedliche Ausbildungsberufe, vor allem aus dem kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich waren vertreten, die „Exoten“ waren dieses Jahr ein Berufskraftfahrer, ein Chemikant, ein Fachpraktiker für IT-Systeme, eine Kauffrau für Marketingkommunikation sowie eine Drogistin. Insgesamt hatten 3.104 Azubis ihre Abschlussprüfungen 2022 erfolgreich abgelegt. 

Die Besten der Besten, wohnhaft in den 3 MEO-Städten sind: Denise Schönberger aus Mülheim an der Ruhr, ausgebildet als Verkäuferin bei Aldi SE & Co. KG. Lea Charlotte Braun aus Essen, ausgebildet als Industriekauffrau bei HOCHTIEF PPP Solution GmbH und Fabio Montefusco aus Oberhausen, bei MAN Energy Solutions SE als Industriemechaniker ausgebildet.

Kerstin Groß: „Herzlichen Glückwunsch! Unser Dank geht heute auch an die Berufskollegs, die eine großartige Arbeit leisten und natürlich an die Betriebe. Nicht zuletzt möchte ich den Prüferinnen und Prüfer in unseren Prüfungsausschüssen danken. Circa 1.000 Personen sorgen – ehrenamtlich – für reibungslose Prüfungen auf der Höhe der Zeit! 
Sie appelliert: „Der Fachkräftemangel ist in vielen Branchen schon lange angekommen. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, berufliche Ausbildung noch attraktiver zu gestalten und zu bewerben. Unser Wirtschaftsstandort braucht die gut ausgebildeten Fachkräfte.“ 


Hintergrundinfo: 2022 wurden 3.209 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, ein Anstieg von 263 Verträgen, bzw. 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Betriebe konnten trotzdem nicht alle Ausbildungsplätze besetzen. Der Fachkräftemangel in vielen Branchen ist ein immer weiter ernst zu nehmendes Problem. Eine Aufwertung der dualen Ausbildung durch ein besseres Image und mehr Information ist wichtiger denn je. Die IHK betreut und unterstützt mit einem eigenen Azubimarketing-Team die Unternehmen in der MEO-Region.