IHK-Bestenehrung 2020

Fabienne Bauer aus Essen, Vanessa Richter aus Mülheim an der Ruhr und Katharina Pauls aus Oberhausen konnten ihre Ausbildung als Beste aus dem gesamten IHK-Bezirk abschließen.

Die Industrie- und Handelskammer zu Essen gratuliert allen Absolventen zur bestandenen Abschlussprüfung. Im Jahr 2020 haben insgesamt 3.191 Auszubildende an den Abschlussprüfungen der IHK teilgenommen. Darunter sind 192 Prüflinge, die mit der Traumnote „sehr gut“ bestanden haben: Sie erzielten eine glatte Eins und erreichten damit mindestens 92 von 100 möglichen Punkten im Gesamtergebnis. Die Besten absolvierten ihre Ausbildung bei insgesamt 105 Betrieben – 62 davon in Essen, 17 in Mülheim an der Ruhr, 9 in Oberhausen und 17 in weiteren Orten im IHK-Bezirk.

Bedauerlicherweise kann in diesem Jahr die traditionelle IHK-Bestenehrung, in deren Rahmen IHK-Präsidentin Jutta Kruft-Lohrengel den Besten persönlich gratuliert, nicht stattfinden. Der übliche Empfang konnte durch das Corona-Virus in diesem Jahr leider nicht geplant werden.

Nichtsdestotrotz soll die besondere Leistung der Besten gewürdigt werden, wenn schon nicht im Rahmen einer Veranstaltung, dann aber durch eine besondere Würdigung in der IHK-Zeitschrift. Die folgenden Azubis haben in ihrer Abschlussprüfung 92 oder mehr Punkte erreicht. Die Besten des jeweiligen Ausbildungsberufs darüber hinaus mit einem Foto veröffentlicht.

Fabienne Bauer, Kauffrau im Gesundheitswesen der DAK-Gesundheit, Essen, Vanessa Richter, Chemielaborantin beim Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr, und Katharina Pauls, Kauffrau im Einzelhandel bei Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG in Oberhausen, konnten ihre Ausbildung als Beste aus dem gesamten IHK-Bezirk abschließen. Um sie in besonderer Weise zu ehren, werden sie in einem kurzen Film vorgestellt.