Hochschule Ruhr West und ALDI SÜD IT kooperieren miteinander

Der Kooperationsvertrag umfasst das Duale Studium, das Angebot, ein Praxissemester zu absolvieren oder auch Abschlussarbeiten für Bachelor- und Masterstudierende der Informatikstudiengänge zu betreuen.

Das Mülheimer Handelsunternehmen ALDI SÜD treibt technologische Innovationen voran und schafft mit State oft the Art-Softwarelösungen eine moderne und zukunftsfähige IT-Architektur. Dafür benötigt das Unternehmen engagierte Informatiker*innen. Um sie zu erreichen, nutzt ALDI SÜD bereits vielfältige Möglichkeiten. 

Eine Weitere ist kürzlich hinzugekommen: ALDI SÜD und die Hochschule Ruhr West unterzeichneten einen Kooperationsvertrag. Die HRW baut ihre Kontakte zur regionalen Wirtschaft mit dieser Kooperation weiter aus. 

Der Kooperationsvertrag umfasst das Duale Studium, vorerst im Studiengang E-Commerce, das Angebot, ein mehrmonatiges Praktikum (Praxissemester) zu absolvieren oder auch Abschlussarbeiten für Bachelor- und Masterstudierende der Informatikstudiengänge zu betreuen. Ebenso ist die gemeinsame Ausgestaltung von Lehrangeboten in Form von Gastvorträgen genannt. Das heißt: Beschäftigte des Unternehmens berichten Studierenden von Projekten und ihren Erfahrungen. Damit gewähren sie den Studierenden Einblicke ins Unternehmen, in die IT-Landschaft des Unternehmens, in Prozesse und Entwicklungen. ALDI SÜD bietet den HRW Studierenden ein attraktives Arbeitsumfeld voller Karrieremöglichkeiten. 

„Ich freue mich sehr über die gelungene Kooperation mit ALDI SÜD IT und auf die Zusammenarbeit. Die Vernetzung von Hochschule und Unternehmen ist die optimale Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Meiner Erfahrung nach sind Dualstudierende sehr motiviert und es kommt kaum zu Studienabbrüchen“, sagt Präsidentin Prof. Dr. Susanne Staude

Das duale Studium dauert neun Semester. Der Studiengang E-Commerce verknüpft Inhalte der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik. Die Informatik-Module vermitteln Kenntnisse in der Softwareentwicklung, Programmierung und Qualitätssicherung, neue Datenbank- und Webtechnologien und darauf aufbauend mobilen Applikationen, Shop- und Backendsystemen und Mensch-Technik-Interaktion. Die Module der Betriebswirtschaft schulen rund um BWL-Grundlagen, insbesondere im Bereich Controlling, Investitions- und Finanzrechnung, Logistik und Supply Chain Management.