Gründerpreis NRW 2018: Mülheimer Firma unter den zehn Finalisten

Das Mülheimer Innovator-Institut ist im Finale des Gründerpreises NRW. Die Preisvergabe findet am 19. November in Düsseldorf statt.

Es setzte sich gegen rund 120 Mitbewerbern durch und kann nun auf bis zu 30.000 Euro Preisgeld hoffen. Der GRÜNDERPREIS NRW des Wirtschaftsministeriums und der NRW.BANK prämiert seit 2012 die kreativsten und erfolgreichsten Geschäftsideen in Nordrhein-Westfalen. Die Preisvergabe findet am 19. November in Düsseldorf statt.

Das Innovator-Institut wurde von Dr. Ing. Dennis Bakir 2015 gegründet und ist auf die Industrie 4.0 und Digitalisierung im Mittelstand spezialisiert. Es begleitet auf Basis praxisnaher Forschung und Trendprognosen die Entwicklung von Produkt- und Verfahrensinnovationen. Von der Potenzialanalyse bis zur Vermarktung erhalten kleine Unternehmen fachliche, personelle und finanzielle Ressourcen. Das Unternehmen sieht sich dabei nicht als klassische Unternehmensberatung, sondern als Lösungsentwickler. Gründer Dennis Bakir bringt die Unternehmensphilosophie wie folgt auf den Punkt: „Wir machen beim Kunden mit.“

Als Mitglied der Jury wirkte in diesem Jahr auch Kay Zellmann von M & B mit, der Gründerinnen und Gründer im Haus der Wirtschaft berät.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter: 
gruenderpreis.startercenter.nrw


Mehr zum Innovator-Institut


Kontakt
Kay Zellmann
Gründerservice / STARTERCENTER NRW, Fördermittelberatung
Phone: (0208) 48 48 59
E-Mail: k.zellmann(at)muelheim-business.de