Euroflash vor dem Medienhaus

Gemeinsames Projekt der Mülheimer Europaschulen, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung.

„Wir sind Europa“ und „Europa ist bunt“ waren einige der Botschaften, die auf den selbstgestalteten Plakaten der Schülerinnen und Schüler zu lesen waren. Jeweils 200 Schülerinnen und Schüler der Realschule Broich, der Gustav-Heinemann-Gesamtschule und des Gymnasiums Heißen waren in Begleitung ihrer Lehrkräfte zum Synagogenplatz gekommen, um dort vor dem Medienhaus gemeinsam lautstark zu singen. Oberbürgermeister Scholten begrüßte die jungen Europäer in einer kurzen Ansprache und appellierte an sie, an ihrem europäischen Engagement festzuhalten.

„Europa ist als Einheit in den heutigen Zeiten wichtiger denn je. Lebt es weiter!“. An die anwesenden Wahlberechtigen unter den Zuschauern richtete Oberbürgermeister Scholten die Bitte, am 26.05.2019 ihr Wahlrecht zu nutzen und das neue europäische Parlament zu wählen.

Nach dem Singen auf dem Synagogenplatz, welches durch freundliche Unterstützung des Medienhauses, jungen Musikern der Jugendmusikschule und einigen musikalischen Lehrern an den Instrumenten stattfand, machte sich ein langer Zug blau- und gelbgekleideter Europäer auf dem Weg zur MüGa-Wiese. Die Polizei begleitete den Zug sicher auf das MüGa-Gelände, wo sich die Teilnehmer/innen niederließen und ein kleines Picknick veranstalteten.