DB bündelt in den Sommerferien zahlreiche Maßnahmen in einer Baustelle

Zwischen Duisburg, Mülheim und Essen verkehrt nur SEV! So kommen Sie dennoch ans Ziel.

Auch während der Sommerferien 2019 (12. Juli bis 26. August) bündelt die Deutsche Bahn wieder wichtige Baumaßnahmen auf einer der Hauptstrecken in NRW zwischen Essen und Düsseldorf-Flughafen für eine leistungsfähige und moderne Schieneninfrastruktur.

Die Baumaßnahme in Zahlen: 150.000 Meter neue Kabel, 129 neue Signale, 22 Kilometer neue Schienen, 13 neue Weichen, eine neue Ruhrkanalbrücke und ein fertig gebauter Abschnitt für den RRX. Dazu kommen die Ausbaumaßnahmen an vier Bahnhöfen. Das Investitionsvolumen allein in diesem Jahr: Mehr als 40 Millionen Euro. Zeit: Sechseinhalb Wochen.

So gelangen Sie in den Ferien trotz Vollsperrung ans Ziel:

Fernverkehr:

Zwischen Dortmund und Düsseldorf kommt es zu Umleitungen, einzelnen Zugausfällen und zu teils veränderten Ankunfts- und Abfahrtszeiten. Das führt zu Haltausfällen in Bochum Hbf, Essen Hbf und Mülheim (Ruhr) Hbf, Duisburg Hbf, Düsseldorf-Flughafen und Düsseldorf Hbf. Der Düsseldorfer Flughafen wird während der Bauarbeiten nicht vom Fernverkehr angefahren! Reisende können von Düsseldorf Hbf oder Duisburg Hbf mit dem Regional- und S-Bahnverkehr den Flughafen erreichen.

Einige ICE-Linien, beispielsweise nach München und Berlin, beginnen und enden vorzeitig in Essen bzw. Düsseldorf.

Weitere ICE/IC-Linien, beispielsweise die IC-Linie Hamburg – Essen, Süddeutschland oder Dortmund – München werden zwischen Düsseldorf und Dortmund über Gelsenkirchen und Recklinghausen (teils mit Halt) umgeleitet. Die Mitte-Deutschland-Verbindung wird über die „Wupperschiene“ nach Köln umgeleitet.
Abweichende Fahrwege und -zeiten des Fernverkehrs sind im Jahresfahrplan eingearbeitet, sodass sich Kunden bereits bei Buchung der Reise auf die geänderten Reisezeiten einstellen konnten.

Regionalverkehr

  • Die Züge der Linie RE 1 (DB Regio NRW) werden zwischen Dortmund und Duisburg umgeleitet und halten nicht in Bochum, Wattenscheid, Essen Hbf und Mülheim/Ruhr. Alternativ halten die Züge in Gelsenkirchen, Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf.
  • In Essen-Altenessen können die Fahrgäste mit den Linien U11 und U17 von/nach Essen Hbf fahren. Außerhalb der Betriebszeiten der U-Bahn wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen angeboten.
  • Die Linien RE 2 (DB Regio NRW), RE 6 (DB Regio NRW) und RE 11 (RRX, Abellio) fallen zwischen Essen Hbf und Düsseldorf Hbf aus.
  • Die Züge der RE 5 (RRX, National Express) zwischen Wesel und Koblenz verkehren mit leicht angepassten Fahrzeiten. Außerdem kommt es zu Haltausfällen in Voerde (nur Fahrtrichtung Koblenz.
  • Die Züge der RE 5 (RRX) (National Express) verkehren zwischen Wesel und Koblenz mit leicht angepassten Fahrzeiten. Außerdem kommt es zu Haltausfällen in Voerde bis zum 22.09.2019 sowie in Düsseldorf-Benrath bis zum 25.08.2019 (nur Fahrtrichtung Koblenz).
  • Die Linie RE 19 (Abellio) wird zwischen Duisburg und Düsseldorf umgeleitet und hält nicht am Düsseldorfer Flughafen.
  • Der RE 42 (DB Regio NRW) wird zwischen Gelsenkirchen Hbf und Duisburg Hbf über Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf umgeleitet.
     
  • Die Züge der RB 35 (Abellio) fallen zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel aus. Der Halt in Oberhausen Hbf muss entfallen.
  • Als Ersatz fahren zwischen Essen Hbf und Duisburg Hbf tagsüber Express- Busse mit Zwischenhalt nur in Mülheim Hbf im 10-Minutentakt. Abends von ca. 21 Uhr bis 24 Uhr sind die SEV-Expressbusse im 15-Min-Takt unterwegs. Nachts fahren die Busse dann durchgehend im 30-Min-Takt.
  • Außerdem gibt es einen zusätzlichen stündlichen Pendelzug (RE 11a) zwischen Dortmund und Essen Hbf mit Halten in Bochum und Wattenscheid, sodass tagsüber neben dem RE 6 und dem RE 11 (RRX) noch eine dritte stündliche Leistung im RE-Verkehr auf dieser Relation angeboten werden kann.*  
  • Von Dortmund aus gibt es mit den RE-Linien 1 und 3 (Eurobahn) direkte Regionalexpress-Verbindungen ohne Umstieg nach Düsseldorf.

S-Bahn:

  • Die S 1 (DB Regio NRW) wird ab Essen Hbf über die S-Bahnstrecke über Kettwig und Ratingen bis Düsseldorf-Derendorf nach Düsseldorf Hbf umgeleitet. Das macht im Zusammenspiel mit der regulär verkehrenden S 6 dann einen 10-Minuten Takt zwischen Essen und Düsseldorf möglich. Zwischen Duisburg Hbf und Düsseldorf Unterrath verkehren Busse im gewohnten S-Bahn-Takt.
  • Die Züge der S 2 (DB Regio NRW) beginnen und enden tagsüber zwischen 6 und 22 Uhr in Mülheim-Styrum und scheren in Oberhausen in ihren Regellaufweg ein. Der Halt in Duisburg Hbf entfällt in dieser Zeit.
  • Die Züge der S 3 (DB Regio NRW) fallen zwischen Essen Hbf und Oberhausen Hbf aus. Als Ersatz fahren Busse im gewohnten Zugtakt (20 bzw. 30-Minuten-Takt).

Zwischen Essen Hbf, Mülheim Hbf und Duisburg Hbf fahren zusätzlich zu den Expressbussen auch Busse im Schienenersatzverkehr im S-Bahn-Takt (tagsüber alle 10 Minuten). Hier werden alle Halte der S 1 und S 3 bedient.

Infos gibts hier: DB-App und in Netz: bauinfos.deutschebahn.com/nrw // Telefon: 0800-5996655 // Aushänge an den Bahnsteigen