Wir halten Sie auf dem Laufenden

Nachrichten vom Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Ohne zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen würden viele erfolgreiche Entwicklungen am Wirtschafts-, Wohn- und Wissenschaftsstandort Mülheim an der Ruhr gar nicht wahrgenommen. Deshalb gehört ein aktives Standortmarketing sowie eine kontinuierliche Berichterstattung über das Geschehen rund um den Wirtschaftsstandort, die Mülheimer Unternehmen sowie zukunftsweisende Projekte und Entwicklungen zu unseren Kernaufgaben.

Aktuelle Meldungen

Tag der offenen Hochschule – Hochschule Ruhr West lädt zum Geburtstagsfest ein

Der Tag der offenen Hochschule findet statt, am Samstag, 15. Juni 2019, ab 11 Uhr, am Mülheimer HRW Campus an der Duisburger Straße.

Die Hochschule Ruhr West feiert ihren 10. Geburtstag und dazu lädt alle Mülheimer ganz herzlich ein. Der Tag der offenen Hochschule findet statt, am Samstag, 15. Juni 2019, ab 11 Uhr, am Mülheimer HRW Campus an der Duisburger Straße. Eingeladen sind alle Neugierigen, Wissbegierigen, Wissenschaftsverrückten, Studierende und Studieninteressierte, Beschäftigte mit Familien und Freunden, Absolvent*innen sowie Unternehmensvertreter*innen. Selbstverständlich auch alle Bürgerinnen und Bürger der Region. Es ist eine gute Gelegenheit, hinter die Kulissen der Hochschule Ruhr West zu schauen, sich durch Hörsäle, Labore und Bibliothek führen zu lassen, an Mitmach-Aktionen teilzunehmen und sich über Projekte und Studiengänge der Hochschule zu informieren. Darüber hinaus können die Gäste mit Lehrenden, Studierenden und Beschäftigten ins Gespräch kommen.

10-jähriges Jubiläum
In diesem Jahr feiert die Hochschule Ruhr West ihr 10-jähriges Bestehen. Der 10. Geburtstag wird gebührend gefeiert. Eingebettet in den Tag der offenen Hochschule und unter dem Motto „In der Region für die Region“ präsentiert sich die Hochschule mit einem attraktiven und interessanten Programm.

Auszug aus dem Programm

Im Hörsaalgebäude 06 erwarten die kleinen und großen neugierigen Gäste spannende Vorträge: eine Reise in das Ruhrgebiet von gestern & heute, wie selbstfahrende Autos funktionieren und, ob wir in Zukunft noch einen Führerschein brauchen werden. Welche Rolle spielen Assistenzsysteme wie ‚Alexa‘ in unserem Leben und macht ‚Alexa‘ wirklich nur das Licht an? Hören Sie mehr zu dem wichtigen Thema „Wasser“ und der Frage: „Hilft es der Welt, wenn ich in Deutschland Wasser spare?“ Ausgezeichnete Studentinnen berichten über ihre Arbeiten, z. B. wie Smartphones uns beeinträchtigen oder Kindergartenkinder die Digitalisierung entdecken.

Studieren ohne Grenzen – unter dieses Motto hat der Studierendenservice seine vielseitigen (Informations-) Angebote für diesen Tag gestellt. Es gibt ein Englischquiz rund um die HRW, einen Ländermarkt mit landestypischen Snacks und Getränken. Selbstverständlich gibt es Informationen rund um das Studium und die HRW Angebote, die dabei unterstützen, vermeintliche Grenzen vor Studienbeginn und während des Studiums zu überwinden.

Angebote der Institute

Mit zahlreichen Angeboten präsentieren sich an diesem Tag die Institute der Hochschule Ruhr West und stellen dabei auch die Studiengänge vor. Das Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft zeigt viele Beiträge zur Energiewende in Deutschland. Mit Knallgas wird Strom erzeugt und im Smart-Home wird erforscht, wie sich Waschmaschine, Ofen oder Lampen intelligent mit einem Energiespeicher kombinieren lassen.

Das Institut Informatik beschäftigt sich mit Fragen rund um Mensch, Technik und Gesellschaft. Im Fokus stehen dabei z. B. Fahrzeuginformationstechnik, Mensch-Technik-Interaktion, Assistenzsysteme. Das Institut Informatik arbeitet an einer guten Verknüpfung zwischen menschlichen und technischen Faktoren in einer digitalisierten Welt.

Das Forschungsinstitut Positive Computing untersucht die Wirkung von Design und Technik auf Menschen bzw. ihre Motivation und ihr Wohlbefinden. Hard- und Software unterstützen uns bei der Entfaltung unseres Potentials und der Gestaltung eines guten Lebens für uns und die Gesellschaft. Viele Menschen fühlen sich durch die zunehmend digitalisierte Arbeitswelt kognitiv und emotional überfordert. Kurze Entspannungs- und Schlafphasen am Arbeitsplatz können helfen, Stress abzubauen, konzentrierter und besser gelaunt zu sein. Mit Shellter präsentiert das Institut eine Virtual-Reality-Umgebung, um Energie nach Arbeitsphasen hoher Konzentration aufzutanken.

Die interdisziplinäre Forschung des Wirtschaftsinstituts schaut genauer auf die internationale Wirtschaft, mit dem Schwerpunkt asiatischer Schwellenländer, beschäftigt sich mit internationalem Handel und Logistik, mit Netzwerk-ökonomik sowie das Instandhaltungs- und Gebäudemanagement. Beim Tag der offenen Hochschule können die Gäste Währungen erraten, ihr Wissen über Wasser testen und Gefühle für Strom entwickeln.

Das Institut Bauingenieurwesen schafft ein solides Fundament für vielfältigste Tätigkeiten im Bausektor. Die Mitarbeiter*innen beschäftigen sich mit Konstruktion, Standsicherheit, Nachhaltigkeit und Instandhaltung. Das zeigt sich auch in den Angeboten für den Tag. Es können Brücken gebaut werden, mit Kunstharz experimentiert und sogar im Labor geklettert werden. Es geht also hoch hinauf.

Das Institut Maschinenbau stellt sich den Herausforderungen einer modernen Gesellschaft: Energieeffizienz, Ressourcenschonung, Digitalisierung und Technikgestaltung sind spannende Themen im Maschinenbau, die den Besucher*innen an Beispielen vorgestellt werden. Lust darauf mit der Carrera-bahn zu spielen? Aber nur mit selbst erzeugter Energie – also in die Pedale treten! Wer fährt die schnellste Runde? Kleine und junge Gäste können mit einem E-Auto einen Parcours fahren oder aus Spaghetti und Marshmallows Fachwerke bauen oder man taucht in virtuelle Maschinenwelten ein. Das alles ist moderner Maschinenbau.

Das Institut Mess- und Sensortechnik versteht sich als Impulsgeber für die Industrie in den Bereichen Messtechnik und Automatisierungstechnik. Am Tag der offenen Hochschule kann mithilfe von Ultraschall ein Blick ins Innere sichtbar werden, kann unter die Motorhaube eines Elektrofahrzeugs geblickt werden oder Sie jagen dem Licht nach und treten mit ferngesteuerten Rennwagen an. Was die Automatisierungstechnik mit Musik zu tun hat? Finden Sie es heraus!

Mit dem Institut Naturwissenschaften können unsere Besucher schwarze Löcher und deren Geheimnisse entdecken, die Welt der Mathematik digital entdecken, spannende Rätsel lösen, eine kleine Taschenlampe bauen oder eine prickelnde Badekugel herstellen. Alles möglich mit Mathe, Physik und Co!

Rund 60 Künstler*innen sorgen auf der Showbühne von 11:00 bis ca. 17:00 Uhr mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Musik und Unterhaltung für ein kurzweiliges Programm. Hier an der
Bühne kann man zwischen den Angeboten der HRW eine kürzere oder längere Pause einlegen. Als Moderator führt Stefan Falkenberg (Radio Mülheim) durch den Tag. Mit dabei auch die Luisenschule, Renè Steinberg (14.30 Uhr) und die HRW Band „LAPPLÆNDER“.

www.hochschule-ruhr-west.de/10-jahre-hrw


Ihre M&B-Ansprechpartnerin
Dr. Uta Willim
Geschäftsführerin Förderverein
Wiesenstraße 35, 45473 Mülheim an der Ruhr
Telefon: +49 208 484852
E-Mail: fv(at)hs-ruhrwest.de