Wir halten Sie auf dem Laufenden

Nachrichten vom Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Ohne zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen würden viele erfolgreiche Entwicklungen am Wirtschafts-, Wohn- und Wissenschaftsstandort Mülheim an der Ruhr gar nicht wahrgenommen. Deshalb gehört ein aktives Standortmarketing sowie eine kontinuierliche Berichterstattung über das Geschehen rund um den Wirtschaftsstandort, die Mülheimer Unternehmen sowie zukunftsweisende Projekte und Entwicklungen zu unseren Kernaufgaben.

Aktuelle Meldungen

Nutzen Sie die Möglichkeiten des neuen Teilhabechancengesetzes!

Das Mülheimer Jobcenter will bis zu neue 300 Stellen fördern. Insbesondere Arbeitgeber aus der Privatwirtschaft möchte man in einbinden.

Im Rahmen des neuen Teilhabechancengesetzes strebt das Jobcenter | Sozialagentur Mülheim an der Ruhr an, jährlich bis zu 300 neue Stellen zu besetzen. Interessierten Unternehmen verspricht die Leiterin des Jobcenters Anke Schürmann-Rupp eine schnelle und unbürokratische Antragsbearbeitung und erläutert die Vorteile: „Mit dem neuen Teilhabechancengesetz  haben wir die Möglichkeit, Personen die Chance zu geben, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, die aus unterschiedlichen Gründen schon lange keiner Erwerbstätigkeit nachgegangen sind. Dadurch bekommen diese Menschen wieder einen Zugang zur sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe“.

Jährlich stellt der Bund für Mülheim in den nächsten vier Jahren über 3,2 Mio. Euro zur Verfügung und bis zu neue 300 Stellen sollen gefördert werden. Insbesondere Arbeitgeber aus der Privatwirtschaft möchte das Jobcenter einbinden und hofft, dass 2/3 der geförderten Stellen der freien Wirtschaft zugutekommen werden.

Die Vorteile im Überblick:
+ Lange Förderdauer (bis zu 5 Jahre)
+ Der tarifgebundene Lohnkostenzuschuss beträgt in den ersten zwei Jahren 100 %, danach 90, 80, 70 %
+ Begleitendes Coaching
+ Weiterbildungskosten in Höhe bis zu 3.000 Euro werden übernommen
+ Es werden keine Gelder zurückgefordert

Gern kommen die Mitarbeiterinnen der Sozialagentur bzw. des arbeits.markt.platzes auch zu Ihnen ins Haus, um Fragen rund um die Förderung zu klären. 

Interessierte Unternehmen wenden sich an den „arbeits.markt.platz“:
Aida Ramic
0208 4552890
aida.ramic@ muelheim-ruhr.de
oder
Claudia Kaiser
0208 4552889
claudia.kaiser.amt50@ muelheim-ruhr.de

Mehr zum neuen Teilhabechancengesetz im neuen M & B Journal
www.muelheim-business.de/aktuelles/mb-journal