Wir halten Sie auf dem Laufenden

Nachrichten vom Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr

Ohne zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen würden viele erfolgreiche Entwicklungen am Wirtschafts-, Wohn- und Wissenschaftsstandort Mülheim an der Ruhr gar nicht wahrgenommen. Deshalb gehört ein aktives Standortmarketing sowie eine kontinuierliche Berichterstattung über das Geschehen rund um den Wirtschaftsstandort, die Mülheimer Unternehmen sowie zukunftsweisende Projekte und Entwicklungen zu unseren Kernaufgaben.

Aktuelle Meldungen

MAN Energy Solutions wird Mitglied im HRW Förderverein

MAN Energy Solutions ist das 111. Mitglied im HRW Förderverein und stärkt somit die Kooperation mit der Hochschule Ruhr West.

Mülheim an der Ruhr/Oberhausen, 6. Februar 2019. MAN Energy Solutions ist seit dem 1. Januar Mitglied im HRW Förderverein und stärkt somit die Kooperation mit der Hochschule Ruhr West. Die Mitgliedschaft wird mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 60.000 Euro konsolidiert.

MAN Energy Solutions aus Oberhausen wird als neues Mitglied des HRW Fördervereins die Aktivitäten in den Bereichen Hochschulmarketing, Stipendien, Werkstudententätigkeiten, Projektarbeiten und Förderprojekte an der HRW vorantreiben. „Gemäß unserem neuen Leitspruch ‚Future in the making‘ möchten wir die zukünftigen Talente in der Region frühzeitig erreichen und für uns als attraktiven Arbeitgeber am Standort Oberhausen begeistern. In der HRW Studierendenschaft sehen wir genau diese Talente. Durch die zahlreichen Projekte und Kooperationen mit der Hochschule Ruhr West hoffen wir auf schnelle Einsatzmöglichkeiten, von denen beide Seiten profitieren“, so Dr. Christopher Antes, Senior Vice President Turbomachinery bei MAN Energy Solutions SE.

Der HRW Vizepräsident für Forschung und Transfer, Prof. Dr. Oliver Koch, freut sich mit MAN ES ein renommiertes Unternehmen als Hochschulpartner gewonnen zu haben: „Seit zehn Jahren engagieren sich Unternehmen im Förderverein der Hochschule Ruhr West. Sie fördern Studierende mit Stipendien, sind Partner bei Transferprojekten und unterstützen in der Entwicklung und Forschung. Diese Zusammenarbeit zeigt, wie der Transfergedanke gelebt wird. Das Themenfeld ‚Energiespeicherung’ ist insbesondere wegen der Energiewende hochaktuell und ein Forschungsgebiet der Hochschule. Unsere Wissenschaftler*innen besitzen hervorragende Expertise – ebenso wie MAN ES. Bringen wir also unsere Expert*innen zusammen und führen Gespräche, welche Projekte wir gemeinsam initiieren können.“

Horst Schmoll, seit November vorigen Jahres Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, ist sich sicher, dass MAN ES mit dem Förderverein und der Hochschule auf die richtigen Partner setzt: „Mit der HRW mit ihren Standorten in Mülheim und Bottrop hat MAN ES eine der modernsten praxis- und anwendungsorientierten Hochschulen des Landes direkt vor der Haustür. Wie innovativ und anwendungsnah Forschung und Lehre an der HRW tatsächlich ist, davon können sich Unternehmer aber auch Bürger*innen im Rahmen von unterschiedlichen Angeboten der HRW hautnah und persönlich selber ein Bild machen.“

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der Hochschule werden unterschiedliche Veranstaltungen für die Öffentlichkeit organisiert und vom Förderverein unterstützt. Speziell wird im September vom Förderverein ein    Innovationstag angeboten, an dem praxisbezogene Ideen für Digitalisierung und innovative Technologien vermittelt werden.

Umzug und Erweiterung des FabLabs
Mit dem finanziellen Engagement von MAN ES über den Förderverein der HRW soll vor allem das HRW FabLab in Bottrop im Fokus stehen. „Die Spende kommt idealweiser in einer Umbruchphase. Zurzeit planen wir den Umzug und die Erweiterung des FabLabs von 150 Quadratmeter auf 600 Quadratmeter“, erklärt Prof. Dr. Michael Schäfer, der 2012 das FabLab an der HRW in Bottrop initiierte und es seitdem auch leitet. „Ich hoffe, dass wir somit das größere, neue FabLab schneller als geplant bis September am neuen Standort Prosper Haniel in Betrieb nehmen können. In dieser kreativen Umgebung soll Innovation gelebt und erlebt werden und als Testumgebung für kleine und mittelständische Unternehmen nutzbar sein.“

„Wir möchten, dass zukünftig noch mehr Menschen in der Region – auch außerhalb der Hochschule – die Chancen der Digitalisierung und die Möglichkeiten der Industrie 4.0 für sich entdecken. Das HRW FabLab scheint uns als Ort dafür ideal“, erläutert Dr. Christopher Antes.


Über MAN Energy Solutions
MAN Energy Solutions ebnet den Weg in eine klimaneutrale Weltwirtschaft. Ob Industrieproduktion, Energie- oder maritime Wirtschaft: Wir denken ganzheitlich und packen schon heute die Herausforderungen von mor-gen an – für eine nachhaltige Wertschöpfung unserer Kunden. In unserem Technologieportfolio steckt die Erfahrung aus über 250 Jahren Ingenieurstradition. MAN Energy Solutions hat seinen Hauptsitz in Deutschland und beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter an mehr als 120 Standorten weltweit.

Über das HRW FabLab
Im Jahr 2012 startete Prof. Dr. Michael Schäfer vom Institut Informatik mit einer Idee und unheimlich viel En-thusiasmus: er errichtete noch am HRW Interimsstandort in der Bottroper Tannenstraße ein Labor für Techni-sche Informatik ein. Die ersten Geräte waren damals ein 3D-Drucker und eine Platinenfräse. Ende 2014 zog das FabLab in den HRW Neubau an der Lützowstraße. Bis zum Herbst wird es in größere Räumlichkeiten am neuen Standort Prosper Haniel umziehen.