Mülheim an der Ruhr – Ein pulsierender Wirtschaftsstandort

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEntwicklung, Wandel und Strukturbrüche der Stadt Mülheim an der Ruhr sind seit ihrer ersten urkundlichen Erwähnung als Mulinheim („Heim der Mühlen“) im Ruhrgau ein Spiegelbild der wirtschaftlichen Grundlagen, die wiederum in allen Jahrhunderten durch Pioniere der Wirtschaft geprägt wurden. Das gilt bis in die heutige Zeit, in der sich der Wirtschafts- und Investitionsstandort Mülheim an der Ruhr und seine prägenden Unternehmen einmal mehr rasant und radikal verändern (müssen). Aktuell lauten die hierfür ursächlichen Stichworte Digitalisierung und Internationalisierung. Auch diese Herausforderung wird die Stadt traditionsgemäß gut meistern. Denn die einstige Wehranlage gegen die Wickinger (Schloss Broich) an der historische Ruhrfurt hat seit ihrer Errichtung 883/884 bereits den Aufstieg und Fall der Stadt Mülheim als Leder- und Gerberhochburg erlebt und gemeistert, später als industriell geprägte Montanstadt mit Zechen und Hochöfen sowie als bedeutende Handels- und branchenvielfältige Industrie- und Dienstleistungsstadt.

Mit zwei Max-Planck-Instituten, der Hochschule Ruhr West (HRW) und dem Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasserforschung (IWW), einem breitgefächerten Besatz an überwiegend mittelständischen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, einer lebhaften Gründerszene sowie exzellenten „weichen Standortfaktoren“ für eine lebenswerte, grüne Wohnstadt ist Mülheim 4.0 heute auf einem guten Weg zu einem wissensbasierten Wirtschaftsstandort und einer familienorientierten Wohnstadt im Zentrum der Rhein-Ruhr-Region.

Hier erfahren Sie mehr über Mülheim an der Ruhr

Bedeutende Unternehmen am Standort

Willkommen im Ruhrgebiet

Egal, woher Sie kommen, im Ruhrgebiet sind Sie herzlich willkommen! Menschen aus mehr als 150 verschiedenen Nationen leben und arbeiten hier. Einwanderung hat eine lange Tradition in der Region.

Mehr Informationen