Games Factory Ruhr

Mülheim entfacht seine historische Bedeutung als „Wiege der deutschen Spielebranche“ wieder neu: Mit der “Games Factory Ruhr” (GFR) ist ein einzigartiges Branchenzentrum an der Kreuzstraße in Mülheim-Eppinghofen entstanden. In der Spielefabrik werden die Kompetenzen von Spieleentwicklern und Zulieferern der Spieleproduktion erfolgreich gebündelt.

Im Dezember 2008 gab die Mülheim & Business GmbH gemeinsam mit mehreren Unternehmen der Spielebranche, mit dem Immobilieneigentümer Alphons Grave sowie mit Unterstützung der Ruhr.2010 GmbH den Startschuss für die Vermarktung der GFR. Das Nutzungskonzept war zuvor in Verbindung mit der Suche nach einem geeigneten Bestandsobjekt im Laufe eines Jahres entwickelt worden.

Mit dem Einzug der Aruba Events GmbH, der Aruba Studios GmbH, der Crenetic GmbH und der Silent Dreams GbR wurden bereits im Frühjahr 2009 die ersten Vermarktungserfolge erzielt. Zwischenzeitlich ist die GFR zur neuen Heimat von elf Unternehmen geworden, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Entwicklerstudio über Sounddesign und Filmproduktion bis zum Concept Artist – Synergien nutzen. Diese Unternehmen beschäftigen aktuell rund 35 Mitarbeiter. Gespräche mit weiteren Interessenten werden von der Wirtschaftsförderung derzeit geführt.

Die GFR ist damit eine einzigartige Themenimmobilie für die Spielebranche im Ruhrgebiet und in NRW sowie ein regelmäßig genutzter Treffpunkt der Branche: An diesem zukunftweisenden Standort werden Kooperationen entwickelt, gemeinsame Projekte erarbeitet und Erfahrungen ausgetauscht. In der GFR stehen in direkter Innenstadtlage rund 2.000 m² Büro- und Lagerflächen für Spieleunternehmen zur Verfügung, die individuell und flexibel auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten werden können. Zudem ist eine gemeinschaftliche Nutzung von Konferenz- und Besprechungsräumen sowie Teeküchen möglich.

www.gamesfactory-ruhr.com